Seit 32 Jahren surrt die Kamera

Fr, 01. Mär. 2019

Emil Abt hält mit seinen Filmen die Entwicklung und das Leben im Dorf fest

Im Februar hat der Sissacher Hobbyfilmer Emil Abt sein neustes Dokumentarwerk «Sissech, eusi Häimed» präsentiert. Seit 32 Jahren dokumentiert er mit der Kamera Bräuche, Feste, Baustellen, die Natur und Veränderungen im Dorf und in der Umgebung.

Daniel Schaub

Das Schlüsselerlebnis fiel auf seinen 40. Geburtstag. Emil Abt, der bis dahin gerne fotografiert und Dias produziert hatte, erfüllte sich selbst einen Wunsch und leistete sich beim Elektronikhändler eine neue JVC-Filmkamera, ein schweres Ding, das er heute nur noch «Monster» nennt. Aus den bescheidenen Anfängen entwickelte sich nach und nach eine Leidenschaft. Abt filmte, was ihm vor die Linse kam. In erster Linie war er an Baustellen interessiert, später…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote