Kosten für Flurwege steigen ins Uferlose

Do, 28. Mär. 2019

Otto Graf

Die Gemeinde Eptingen muss ihre Infrastrukturanlagen, insbesondere das Flurwegnetz und die Drainagen, erneuern. Das kostet Geld, das die 540 Seelen zählende Kommune nicht aufbringen kann. Der Gemeinderat hat deshalb eine Vorstudie für eine Gesamtmelioration erstellen lassen. Die Dokumentation analysiert die Lage und enthält auch Lösungsansätze, wie sich die Situation verbessern lässt. Naheliegend wäre eine Gesamtmelioration (GM), die, grob geschätzt, etwa 9,5 Millionen Franken kosten dürfte.

Am Montag orientierte der Gemeinderat im Gemeindehaus die Bevölkerung über das weitere Vorgehen. Gemeinderat Markus Vock erklärte einleitend Sinn und Zweck einer GM: Das Erhalten und Fördern des ländlichen Raums unter Berücksichtigung der Belange von Landwirtschaft, Natur, Landschaft,…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote