Störmanöver für die Begegnungszone

Fr, 28. Dez. 2018

Mit der Installation einer «begegnungsfreien Zone» will eine Gruppe Unbekannter eine breite Diskussion um die Qualität der Sissacher Begegnungszone anstossen – und verärgert damit erst einmal das Gewerbe.

Christian Horisberger

Der 23. Dezember war der höchste Feiertag für das Sissacher Ladengewerbe: Die Lädeler putzten sich für ihren Weihnachtsverkauf heraus, liessen sich für ihre Kundinnen und Kunden etwas Besonderes einfallen. Nicht nur sie. Noch vor Tagesanbruch sperrten Unbekannte vor dem Kleiderladen N&N Mode mit Bauabschrankungen einen rund 40 Quadratmeter grossen Bereich in der Begegnungszone ab. Innerhalb dieser «Sperrzone» befand sich neben einem Baum nur freier Strassenraum. Das Bekennerschreiben hatten die Urheber der Guerilla-Aktion in Form eines rosaroten Plakats…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote