Lob für die Gemeinden

Fr, 07. Dez. 2018

Regierung zieht positive Hitzesommer-Bilanz

ch. Die lokalen Trinkwasserversorgungen sind im trockenen und heissen Sommer zum Teil an ihre Grenzen gestossen. Während die Quellen insbesondere in den Oberbaselbieter Dörfern immer spärlicher sprudelten und die Grundwasserpegel sanken, wuchs der Wasserverbrauch, weil die Leute ihre Gärten nicht veröden lassen wollten und fleissig spritzten.

Es kann von einem Stresstest für die Wasserversorgungen gesprochen werden – den selbst jene Gemeinden bestanden haben, die mit ihren eigenen Quellen und Grundwasserpumwerken auskommen müssen und nicht kurzerhand die Reserven ihrer Nachbarn anzapfen können. Mit Aufrufen zum Wassersparen – Rasen nicht bewässern, auf die Autowäsche verzichten, duschen statt baden – versuchten die Gemeinden, den Verbrauch zu…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote