Hohe Investitionen stehen an

Do, 06. Dez. 2018

Budget-«Gmäini» erstmals mit Konten der Bürgergemeinde

Einstimmig hat die Niederdörfer Gemeindeversammlung das Budget 2019 genehmigt, das bei einem unveränderten Steuersatz mit einem kleinen Ertragsüberschuss rechnet – trotz weniger Steuereinnahmen, massiv höheren Gesundheitskosten und hohen Investitionen.

Beat Ermel

Der Finanzchef Alfredo Kurmann hat an der Budget-Gemeindeversammlung bei einem Aufwand von knapp 7,7 Millionen Franken einen kleinen Ertragsüberschuss von 12 290 Franken präsentieren können. Auch im Ausblick bis ins Jahr 2023 geht der Gemeinderat durchwegs von kleinen Ertragsüberschüssen aus. Dies bei einem gleichbleibenden Steuersatz von 64 Prozent. Die 55 Niederdörfer Stimmberechtigten waren am Montagabend mit ihrem Gemeinderat zufrieden. Sie genehmigten das Budget…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote