banner

Der Wind füllt die Gemeindekasse

Di, 18. Dez. 2018

Otto Graf

Der im Grenzgebiet von Kienberg und Oberhof geplante Windpark Burg hat eine entscheidende Hürde genommen. Die Gemeindeversammlung von Kienberg hat der Windpark Burg AG deutlich mit 104 von 179 Stimmen das Baurecht eingeräumt, auf gemeindeeigenen Parzellen insgesamt drei Windkraftanlagen samt Infrastruktur zu erstellen. Dass 179 Stimmberechtigte, mehr als ein Drittel der 513 Dorfbewohner oder fast die Hälfte der insgesamt 393 Stimmberechtigten, der Einladung zur Gemeindeversammlung folgten, zeigte, wie stark die Windräder die Gemüter bewegen. Auch die Medien, Schweizer Fernsehen und Regionaljournal inbegriffen, zeigten Interesse am Fall.

«Unsere Erwartungen wurden übertroffen», bemerkte Gemeindepräsidentin Adriana Gubler, nachdem die Stimmenzähler genau 179 rote…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote