Ab vom Schuss, weg vom Boom

Fr, 16. Nov. 2018

Im Bezirk sind viele Arbeitsplätze verloren gegangen

vs. Die positiven wirtschaftlichen Nachrichten aus dem Waldenburgertal sind durchaus vorhanden. «In der Eigenproduktion von Längsführungsrollen und Pneumatik-Komponenten haben wir heuer ein Wachstum von über 20 Prozent erreicht», sagt etwa Tobias Schmid, der CEO der Tschudin+Heid AG in Waldenburg. Ähnlich gestimmt klingt es bei der Oris SA in Hölstein. Sie hat den Dorfnamen gar in ihr neues Logo aufgenommen; der Standort stifte Identität.

Betrachtet man die Zahlen, befindet sich die Wirtschaft im Waldenburgertal dennoch auf Talfahrt. 22 Prozent oder 1200 Arbeitsstellen habe der Bezirk seit 1990 verloren, sagt der kantonale Standortförderer Thomas Kübler. Das Tal teilt das Schicksal von Gebieten, die abseits der «Boombezirke» um das…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote