«Heute wären es täglich wohl 25 000 Fahrzeuge im Ortskern»

Do, 11. Okt. 2018

Der heutige Gemeindepräsident Peter Buser zieht eine überwiegend positive «Strichcode»-Bilanz nach zehn Jahren

David Thommen

Volksstimme: Herr Buser, Sissach ohne Umfahrung und Begegnungszone: Wäre das noch denkbar?
Peter Buser:
Denkbar schon. Aber die Lebensqualität wäre natürlich überhaupt nicht die gleiche. Und heute wären es wohl nicht mehr nur 20 000 Fahrzeuge wie früher, sondern vielleicht 25 000. Für Sissach wäre das eine Katastrophe.

Seit zehn Jahren gibt es die Begegnungszone – und so lange wird auch schon daran herumgenörgelt.
Wie beurteilen Sie den «Strichcode»?

Ich bin recht zufrieden mit dem heutigen Zustand. Es wurde ja immer wieder verlangt, man solle die Begegnungszone total verkehrsfrei machen. Ich bin anderer Meinung. Heute haben alle die Möglichkeit, ihre Dinge so zu…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote