Wo Essen mehr ist als Nahrungsaufnahme

Do, 13. Sep. 2018

Das «Magazin» ist eine etwas andere Beiz

An einem langen Tisch mit Menschen speisen, die man noch nicht kennt. Das steckt hinter dem Konzept des «Magazins» von Anne Buess. Jeden Donnerstag lädt sie zu einem Drei-Gang-Mittagsmenü. Was einfach begonnen hat, hat sich inzwischen zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt.

Heiner Oberer

«Glücklicherweise gibt es in Gelterkinden noch eine Metzgerei», sagt Anne Buess, die seit zehn Jahren das «Magazin» betreibt. «Mir graust es vor eingeschweissten Schnitzeln und abgepacktem Hackfleisch.» Zudem könnten in der «Metzg» die sozialen Kontakte gepflegt werden. Etwas, das immer mehr verloren ginge. Der Mensch als Konsument, zeigt sich die 60-jährige Anne Buess überzeugt, müsse wieder lernen, woher die Lebensmittel kommen. Das sei mit ein Grund, warum sie…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote