Exkremente kosteten Hund beinahe das Leben

Fr, 14. Sep. 2018

Parkplatz mutmasslich von Person als WC missbraucht

vs. Der Parkplatz beim Sissacher Pfarrhaus werde seit Wochen als Toilette missbraucht. Wie die Tageszeitung 20 Minuten Online berichtet, klagt eine Anwohnerin auf Facebook daüber, dass sie seit einiger Zeit den Kot einer unbekannten Person beseitigen müsse. Die Exkremente seien nun beinahe dem Hund der Sissacherin zum Verhängnis geworden, als er diese gefressen habe. «Nur dank unserem grossartigen Tierarzt ist er noch unter uns», so die 35-Jährige in ihrem Post. Allgemein sei menschlicher Kot für Hunde nicht gefährlicher als tierischer, so der Tierarzt Martin Jenny gegenüber 20 Minuten. Wenn in den Exkrementen jedoch Medikamentenrückstände enthalten sind, könne es gefährlich werden. Ob der Kot auf dem Parkplatz tatsächlich von einem…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote