Zeglingen braucht einen Traktor

Do, 14. Jun. 2018

«Gmäini» spricht Kredit von 110 000 Franken

jam. Mit der Pensionierung des langjährigen Zeglinger Werkhofmitarbeiters Theo Sutter Ende September wird nicht nur eine personelle Nachfolge fällig. Sutter hat der Gemeinde seit Jahren gegen Entgelt einige Gerätschaften sowie einen Traktor zur Verfügung gestellt. Nun muss die Gemeinde also nicht nur einen neuen Werkhofmitarbeiter anstellen, sondern auch einen Traktor mit diversen Anbaugeräten und weitere Kleinmaschinen anschaffen. Zu diesem Zweck hat die Gemeindeversammlung am Montagabend einen Kredit von 110 000 Franken gesprochen. Der Entscheid fiel einstimmig, informiert Verbundsverwalterin Franziska Bider auf Anfrage.

Auch das Reglement zur Begrenzung von Zusatzbeiträgen zu den Ergänzungsleistungen durch die Gemeinde hiess die Versammlung…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote