Briefe - Geldspielgesetz

Di, 15. Mai. 2018

Switzerland first!
Die guten alten «Lösli», die man im Restaurant oder am Kiosk erwerben kann, machen heutzutage nur noch einen Teil der Einnahmen von Swisslos aus. Casinos und Onlinespiele liegen im Trend, ausländische Wettanbieter drängen mit aller Macht in den finanzstarken Schweizer Markt. Nach Schätzungen fliessen bereits jetzt rund 250 Millionen Franken ins Ausland ab, welche dort die Kassen der ausländischen Wettanbieter füllen. Steuern und Sozialabgaben werden so an der Bundeskasse vorbeigeschleust. Mit dem neuen Geldspielgesetz werden, wie bis anhin, Erträge aus den Geldspie- len (1 Milliarde Franken) gemeinnützigen Zwecken (Kultur, Soziales, Sport und Umwelt) sowie der AHV/IV zugeführt. Allein in die Sportförderung fliessen jährlich gegen 120 Millionen Franken, die in unzähligen…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote