Neuer Ansatz gegen Lücken im öV

Do, 08. Mär. 2018

Mit zwei Vorstössen will EVP-Landrätin Andrea Heger den ­öffentlichen Verkehr im ­Waldenbugertal verbessern. Werden die Forderungen in der Landratssitzung vom Donnerstag ­angenommen, wird sich der ­Regierungsrat um deren ­Umsetzung bemühen müssen.

Lücken im Angebot des öffentlichen Verkehrs haben EVP-Landrätin Andrea Heger dazu veranlasst, dem Regierungsrat zwei Vorstösse zu unterbreiten. Der Fokus ihrer Forderungen liegt im Waldenburgertal, insbesondere auf dem Dorf Lampenberg, in dem die Änderung des Fahrplans vom Dezember für viel Unmut gesorgt hat.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote