«Ich will dem Verein etwas zurückgeben»

Fr, 23. Feb. 2018

Auf die kommende Saison hin wird ­Michael Fässler (links) das Amt des Sportchefs übernehmen. Der ehemalige ZS-Junior möchte den Nachwuchs fördern und den Verein zurück in die 1. Liga führen.

«Mein Gefühl sagte mir: Doch, jetzt gibst du dem Verein etwas zurück, dem du dein Leben verdankst», sagt Michael Fässler. Er meint damit seine Zusage, beim EHC Zunzgen-Sissach das Amt des Sportchefs zu übernehmen, und bezieht sich auf das zentrale Erlebnis, das sein Leben veränderte. Mit 17 Jahren stand Fässler an der Schwelle zum Eishockeyprofi. Er hatte soeben den Sprung zu den Elite-Junioren des SC Bern geschafft, als er wegen einer Hirnblutung während des Trainings zusammenbrach.

Den lebensbedrohlichen Unfall überlebte Fässler wohl nur deshalb, weil sich einerseits das Berner Inselspital in der Nähe des Eisstadiums befindet. Andererseits dank seiner guten physischen Verfassung, die er zu einem grossen Teil dem Training bei ZS verdankte. Die Hoffnungen auf eine Karriere als Eishockeyprofi musste Fässler aufgrund der erlittenen halbseitigen Lähmung begraben. Diesem Fakt trauert Fässler aber keineswegs nach. Denn für ihn eröffneten sich neue Chancen, die er zu nutzen wusste.

Mehr dazu in der «Volksstimme» vom Freitag.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote