Leserreise 2018 - Italianità mit Tempo und Kulinarik

Moto Guzzi - Riva - Alfa Romeo - Monza, italienische Highlights 

Vorschau/Anmeldetalon aus der Volksstimme vom 18.01.2018 (PDF)

Reiseprogramm
Neben pulsierenden Städten und dem typischen Lebensgefühl ist Norditalien bekannt für seine Leidenschaft zum Motorsport. Unternehmen wie Alfa Romeo und Moto Guzzi schrieben mit ihren Entwicklungen Geschichte und trugen zu den Meilensteinen des Rennsports bei.

1. Tag:  Anreise nach Lecco am Comersee mit Ausflug «Legendäre Motorräder bei Moto Guzzi»
Vormittags fahren Sie in Begleitung Ihrer Reiseleitung von Sissach ins Tessin und weiter in die Lombardei. Unser erstes Reiseziel ist am Nachmittag Mandello del Lario. Dort werden Sie zu einem Mittagessen erwartet. Die Stadt am Comersee ist der Stammsitz des 1921 gegründeten Unternehmens Moto Guzzi, das seit 2004 zum Piaggio-Konzern gehört. Im innerhalb des Werksgeländes gelegenen Museum entdecken Sie über 80 Modelle des Herstellers und tauchen in dessen Geschichte sowie die soziale und wirtschaftliche Entwicklung Italiens ein. 1928 entwickelte Giuseppe Guzzi, der Bruder des Firmengründers, eine zukunftsweisende, den damaligen Federungen weit überlegene Hinterradfederung. Um die Zuverlässigkeit der mit dieser Federung ausgestatteten G.T. zu beweisen, fuhr Guzzi die Maschine bis zum Polarkreis in Norwegen, was dem Modell den Beinamen «Norge» einbrachte. Neben dieser ersten echten Tourenmaschine, die von Carlo und Giuseppe Guzzi persönlich entwickelt wurde, sehen Sie Motorräder der Sport- und GT-Serie aus den 1930er-Jahren sowie die zwischen 1939 und 1957 enorm populäre Airone und die ab 1950 hergestellte, mittlerweile legendäre Falcone. Anschliessend werden Sie zum 4-Sterne-Hotel in Lecco am Lago di Como, dem südöstlichen Arm des Comersees gebracht. Beim Abendessen im Hotel lassen Sie den Tag gemütlich ausklingen.

2. Tag: Ausflug «Riva, elegante Holzboote in Sarnico» und die Altstadt von Bergamo
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Sarnico am Iseosee, wo Sie die Werkstätte Riva RAM besuchen. 1949 übernahm Carlo Riva die Werft seines Vaters und begann statt der bisherigen Einzelstücke Serienproduktionen der aus Holz gefertigten Boote zu entwickeln. Dabei verfolgte der gelernte Bootsbauer die Vision, ein Rennboot nach amerikanischem Vorbild zu produzieren, das sich perfekt für die oberitalienischen Seen eignet. Seit den 1950er-Jahren sind Riva-Boote, die auch «Rolls-Royce der Meere» genannt werden, als Symbol für Luxus und Lebensfreude bekannt. Markenzeichen der klassischen Boote war ein eleganter Körper mit fugenloser Mahagoniholz-Beplankung. Chromelemente, eine Panoramascheibe und weisses Leder unterstrichen die elegante Optik. Rund 5000 Riva-Holzboote wurden insgesamt gebaut – von der knapp neun Meter langen «Aquarama» über die «Ariston» bis zur «Junior». Rund die Hälfte der Boote, deren Wert sich stetig erhöht, existiert bis heute. Während die seit 2000 zur Ferreti Group zählende Riva-Werft hochwertige, allerdings nicht mehr aus Holz gebaute Motorboote konstruiert, ist das Unternehmen Riva RAM spezialisiert auf die Wartung und die Überholung der Holzboote. Jedes Jahr werden rund 50 Boote in Topzustand versetzt. Sie lernen die sorgfältige und akribische Arbeit der Spezialisten kennen – von der Motorentechnik bis zur über 20-schichtigen Lackierung. Den Tag runden Sie ab mit einem Besuch der Altstadt von Bergamo und einem Abendessen mit Weinprobe auf einem Weingut.

3. Tag:  «Museo Storico Alfa Romeo» und Ausflug «Innovative Reparaturprozesse bei Ambra»
Heute fahren Sie zum «Museo Storico Alfa Romeo». Zur Feier des 105. Geburtstags eröffnete Alfa Romeo das Werksmuseum in Arese am Stadtrand von Mailand nach mehrjährigem Umbau im neuen Outfit. Die Entwicklung der Marke Alfa Romeo wird im ersten Teil, der «Timeline», präsentiert. Die vielen sportlichen Erfolge können Sie in dem Abschnitt «Speed» erleben. Viele Prototypen und Design-Studien sind in dem Bereich «Beauty» ausgestellt. Vor einer fachkundigen Führung durch das Museum essen Sie im «Alfa Romeo Café» zu Mittag.
Nach dem Mittagessen machen Sie sich auf den Weg nach Brescia. Die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz ist der Sitz des Lackier- und Karosserieunternehmens Ambra, einem der modernsten Italiens. Der Betrieb zeichnet sich durch innovative Ausstattung und höchste Prozesseffizienz aus. Bei Ihrem Besuch erfahren Sie spannende Details zu den Arbeitsprozessen.
Beim gemütlich-rustikalen Abendessen in einer traditionellen Enoteca und der folgenden Weinprobe lassen Sie die Eindrücke des heutigen Tages nochmals Revue passieren.

4. Tag:  Ausflug «Autodromo Nazionale Monza» (fakultativ), Stadtrundgang Lugano sowie Rückreise
Nach dem Frühstück besuchen Sie das im wunderschönen Königlichen Park von Monza gelegene Autodromo Nazionale Monza. Auf der 1922 eröffneten, heute knapp sechs Kilometer langen Strecke wird Rennsportgeschichte zum Leben erweckt. Sie haben die Möglichkeit, eine Fahrt auf der Rennstrecke zu unternehmen. Spüren Sie den Rausch der Geschwindigkeit in einem hochleistungsfähigen Sportwagen, wenn Sie bei einem einmaligen Fahrerlebnis über den Asphalt jagen. Zuerst übt ein professioneller Fahrlehrer mit Ihnen, dann geben Sie selbst Gas. Zum Beispiel in einem Lamborghini Gallardo oder einem Ferrari 458 Italia. Drücken Sie aufs Gas und rasen Sie über die legendäre Rennstrecke (Preis je nach Autotyp: 439 bis 569 € pro Person, vor Ort zu bezahlen).
Im Anschluss fahren Sie nach Lugano. Bei einem kurzen Rundgang lernen Sie den italienischen Charme der Stadt kennen und tauchen in deren Geschichte ein. Lugano am gleichnamigen See ist umgeben von den Aussichtsbergen Monte Brè, Monte San Salvatore und Sighignola. Von der Kirche Santa Maria degli Angeli und über die Via Nassa erreichen Sie die Piazza della Riforma mit ihren Gebäuden aus dem 19. Jahrhundert. Wenn Sie möchten, können Sie aber auch statt des Rundgangs ein Zvieri am See geniessen (nicht im Preis inbegriffen). Gegen 16 Uhr fahren Sie zurück nach Sissach.

 

Reiseleistungen

  • Fahrt im komfortablen Reisebus von Sägesser Reisen
  • 3 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im 4-Sterne-UNA-Hotel «NH Pontevecchio» in Lecco
  • 1 Mittagessen im Ristorante «Al Verde» (am 1. Tag)
  • 1 Abendessen im Hotel (am 1. Tag)
  • 1 Abendessen mit Weinprobe auf einem Weingut (2. Tag)
  • 1 Abendessen mit Weinprobe in einer Enoteca (3. Tag)
  • 1 Mittagessen im «Alfa Romeo Café» (am 3. Tag)
  • Ausflug «Legendäre Motorräder bei Moto Guzzi» mit Besuch des Museums von Moto Guzzi
  • Ausflug «Riva, elegante Boote in Sarnico» mit Besuch des Unternehmens Riva RAM
  • Die Altstadt von Bergamo
  • «Museo Storico Alfa Romeo», inklusive Eintritt
  • Kurzer Stadtrundgang Lugano
  • Qualifizierte, Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • Insolvenzversicherung

Preise pro Person

Im Doppelzimmer für Abonnenten Fr. 1380.--
Im Doppelzimmer für Nichtabonnenten Fr. 1455.--
Einzelzimmerzuschlag Fr. 180.--

Zusätzlich buchbar
Ausflug «Autodromo Nationale Monza» mit Fahrt auf der Rennstrecke im Ferrari oder Lamborghini. (€ 439.-- bis € 569.--)

Anmeldung an:
«Volksstimme», Leserreise,
Hauptstrasse 33, Postfach, 4450 Sissach
Telefon 061 976 10 70
abo@volksstimme.ch

Bedingungen: Mindestteilnehmerzahl 20 Personen
                         Eine eventuelle Kurtaxe ist vor Ort zu begleichen.

Infos und Veranstalter:
Mondial Tours MT SA, Via Vallemaggia 73, 6600 Locarno Solduno, Tel. 091 752 35 20, info@mondial-tours.com


Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote