Das Eis vertreibt die Pferde

| Do, 12. Apr. 2018

Traditionell findet der Concours Sissach auf der Matte neben der Kunsteisbahn statt. Wegen des Umbaus muss er heuer umziehen. Den Ausweichstandort beim Feuerwehrmagazin zieht der Reiterclub aufgrund des steinigen Untergrunds nicht in Betracht.

Der Concours Sissach wird im August nicht auf der Wiese neben der Kunsteisbahn durchgeführt werden. Die Matte, auf welcher der Wettkampf der Springreiter seit Jahrzehnten stattfindet, wird als Installationsplatz für den Umbau der Kunsteisbahn benötigt. Als ­alternativen Standort hat die Gemeinde dem Reiterclub Sissach ein Feld vor dem Feuerwehrmagazin in der Gewerbezone vorgeschlagen. Dieses Angebot lehnen die Reiter ab. Der Boden sei viel zu steining und sorge bei den Pferden für Verletzungsgefahr, wie Paul Richener, der Präsident des Reiterclubs, auf Nachfrage sagt.

Schon 2013 war die Kunsti dafür verantwortlich, dass die Reiter einen neuen Platz suchen mussten. Damals waren die Grasnarben nach dem Abbau der mobilen Kunsteisbahn noch nicht verheilt.

Richener fühlt sich benachteiligt. Während für andere Sport­arten stets grosse Geldsummen bereitstünden, spürten die Reiter von der Gemeinde keine Entgegenkommen. Die Suche nach einem Ersatzstandort läuft. Es ist möglich, dass der Sissacher Anlass im Exil durchgeführt werden muss.

Mehr dazu in der «Volksstimme» vom Donnerstag.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote