Hafner und Dolder sind 2 von 170

Do, 08. Feb. 2018

Schon am Donnerstag finden die ersten Wettkämpfe an den Olympischen Spielen in Südkorea statt. Biathlet Mario Dolder greift am Sonntag ins Spielgeschehen ein, für Sabina Hafner gilt es erst am 20. Februar ernst.

170 Athleten aus der Schweiz können am Freitag an der Eröffnungsfeier  (11.50 Uhr auf SRF) ins offene Olympiastadion einlaufen – wenn sie bei den prognostizierten minus 20 Grad denn daran teilnehmen wollen. Es handelt sich um die grösste Schweizer Delegation, die je an Olympischen Winterspielen im Einsatz gestanden hat. Aus dem Oberbaselbiet gehen Bobpilotin Sabina Hafner aus Liestal und Biathlet Mario Dolder aus Zeglingen an den Start.

Die Organisatoren haben wohl mehr auf die Schweizer Biathlon-Interessierten in den warmen Stuben als auf die Athleten geachtet: Die Rennen finden für Dolder und Co. abends statt, weshalb die Athleten ihren Tagesablauf bereits angepasst haben. Da die Zeitverschiebung zwischen Südkorea und Zeglingen acht Stunden beträgt, muss der Oberbaselbieter Fan einfach in der Mittagspause den Fernseher einschalten und kann Dolder bei seinen Rennen fern-anfeuern.

Mehr dazu in der «Volksstimme» vom Donnerstag.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote