Diebstahl im Gotteshaus

Fr, 09. Feb. 2018

Zwei Opferstöcke in der katholischen Kirche in Sissach sind ­geplündert worden. Als Konsequenz bleibt die Haupttüre des Gotteshauses verschlossen. Doch nicht nur in Sissach waren Kirchen in jüngster Zeit von Diebstählen betroffen.

Dem Sakristan sei am Morgen des 24. Januars aufgefallen, dass die zwei Opferstöcke in der katholischen Kirche in Sissach geplündert worden waren. «Wahrscheinlich wurden die Kassen bereits am Vortag aufgebrochen», vermutet Martin Tanner, Diakon und Gemeindeleiter der katholischen Kirche in Sissach. Er zeigt sich empört: «Diebstähle sind ja an sich schon mühsam. Aber dass die Täter an einem sakralen Ort zuschlagen mussten, macht die Sache noch schlimmer».
 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote