Was passiert, wenn die Feuerwehr zu spät ist?

| Di, 07. Nov. 2017

Bei einem Brand zählt jede Minute. Nicht auszudenken, was passiert, wenn die Feuerwehr zu spät kommt und nichts mehr zu retten ist. Die Feuerwehr von Arboldswil und Titterten hat die Alarmübung nicht erfüllt, das kann Konsequenzen haben.

Um nachzuprüfen, ob die Betriebsfeuerwehr oder die Feuerwehren der Gemeinden den Ansprüchen genügen, führt die Basellandschaftliche Gebäudeversicherung alle vier Jahre die kantonale Alarmübung durch.

Bei der Übung müssen acht Angehörige der Feuerwehr innerhalb von zehn Minuten nach der Pagermeldung am Ort des Ereignisses ausgerüstet und zum Einsatz bereit sein. Neben einem Einsatzleiter und einem Maschinisten sind das sechs Feuerwehrleute mit Atemschutzgeräten.

Was geschieht im Fall, dass eine Feuerwehr diese Alarmübung nicht besteht? Diese Frage mussten sich die Gemeindräte von Arboldswil und Titterten stellen. Ihre Feuerwehr brauchte eine Minute zu lange. Werden keine griffigen Massnahmen getroffen, kann die Gebäudeversicherung andere Feuerwehren aufbieten oder sogar Fusionen einleiten.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote