«Aus ‹Abfall› kann etwas Schönes entstehen»

| Fr, 10. Nov. 2017

Im alten Schulhaus von Känerkinden wird nicht mehr Mathematik oder Deutsch unterrichtet. In einem früheren Klassenzimmer befindet sich das Atelier von Sandra Feigenwinter, wo die Künstlerin verschiedene Floristikkurse anbietet. Auch einen eigenen Advenzkranz kann man bei ihr basteln.

Beim Betreten des Ateliers von Sandra Feigenwinter kommt gleich Schulstimmung auf. Das ist nicht weiter verwunderlich, hat sie ihre Werkstätte doch im alten Schulhaus von Känerkinden eingerichtet.

Dies ergab sich, da die Schülerinnen und Schüler von Känerkinden neu in Wittinsburg oder Rümlingen in die Schule gehen und die Gemeinde eine Möglichkeit suchte, das Gebäude weiter zu verwenden.

In die bekannte Schulhausatmosphäre mischt sich der Duft des Waldes. So entsteht eine Stimmung, die zwischen Schule und Natur  einzuordnen ist. Dies gefällt vielen Kursbesuchenden, die wie Feigenwinter hier ihre Primarschulzeit verbracht haben.

Sie bietet Advents-, Weihnachts-, Oster- und Herbstkurse an, wo Diverses gebastelt wird.

Mehr dazu in der «Volksstimme» vom Freitag.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote