SV Sissach will sich in der neuen Liga beweisen

Fr, 11. Aug. 2017

Am Wochenende geht die Meisterschaft im Regionalfussball los. Nebst dem FC Gelterkinden und dem FC Bubendorf spielt neu auch der SV Sissach (Bild: Goran Petrovic) in der zweiten Liga. Bubendorf will vorne mitspielen, Gelterkinden und Sissach geht es primär darum, die höchste regionale Liga zu halten.

Nicht nur die Schulferien sind vorbei, auch die Regionalfussballer melden sich wieder zum Dienst. Neben dem Aufsteiger SV Sissach gehen aus dem «Volksstimme»-Gebiet die ersten Mannschaften aus Gelterkinden und Bubendorf in der zweiten Liga auf Punktejagd. Viele Spieler haben in der Sommerpause mit Abwesenheit geglänzt, wie der neue Bubendörfer Cheftrainer Matthias Maeder und der ebenfalls neue Gelterkinder Assistent Roger Schreiber sagen. Dennoch gehen sie positiv in die Saison. Bubendorf will wie vergangene Saison Kontakt zur Spitze und Gelterkinden die Liga halten. Der SV Sissach will sich als Aufsteiger ebenfalls sobald wie möglich von den bedrohten hinteren Tabellenregionen verabschieden, um nicht zittern zu müssen. Alles dazu lesen Sie in der «Volksstimme» vom Freitag.

Sa 12.08.2017

17 Uhr SV Muttenz – FC Gelterkinden

19 Uhr FC Bubendorf – SV Sissach

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote