Forchini siegt am GP Oberbaselbiet

Mo, 07. Aug. 2017

Die Terminkollision mit der ­Europameisterschaft setzt dem Fahrerinnenfeld des Grand Prix Oberbaselbiet zu. Dennoch ist das Rennen spannend und es siegt eine Weltmeisterin: Ramona Forchini wurde 2015 U23-Weltmeisterin – auf dem Mountainbike.

Erst in der letzten von acht Runden attackiert Ramona Forchini. Die Ostschweizerin jagt zum Bergpreis hoch und riskiert alles in der Abfahrt in Richtung Ebenrain. So holt sie zwölf Sekunden Vorsprung heraus, die sie ins Ziel rettet. Dahinter sprinten Vera Adrian und die Allschwilerin Marcia Eicher auf die weiteren Podestplätze. So endet ein unfallfreier Grand Prix Oberbaselbiet. Nur einen Wespenstich bei einem Helfer habe die Sanität behandeln müssen, sagt OK-Präsident Andreas Wild nach dem Rennen, bei dem aufgrund einer Terminkollision ein kleineres Feld als üblich am Start war.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote