Top Ten um Sekunden verpasst

Mi, 12. Jul. 2017

​An der U20-WM in Tampere holt Orientierungsläuferin Sofie Bachmann (Bild) über die Mitteldistanz ein Diplom. Im Sprint verpasst sie die Top Ten knapp. Auch Tino Polsini und Saskia Buchmüller qualifizieren sich über die Mitteldistanz für den Final und können mit ihren Resultaten zufrieden sein. Mehr dazu in der «Volksstimme» vom Donnerstag.

An der Weltmeisterschaft der Orientierungsläufer unter 20 Jahren im finnischen Tampere zeigen sich die Oberbaselbieter Teilnehmer von ihrer besten Seite. Sofie Bachmann, Saskia Buchmüller und Tino Polsini qualifizieren sich allesamt für den Finallauf über die Mitteldistanz, Bachmann gar mit Laufbestzeit. Im Final belegt sie Rang fünf und hat damit ihr erstes Diplom an dieser WM auf sicher. Auch im gestrigen Sprint-Rennen läuft die Reigoldswilerin technisch sauber, hat aber physisch nicht den besten Tag und muss sich mit Rang zwölf begnügen. Der Gelterkinder Polsini belegt mit 1:14 Minuten Rückstand auf den Sieger im Sprint den 41. Rang, Buchmüller aus Rünenberg erreicht mit dem 45. Rang ihr Ziel.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote